Profi-Entaster

Viele von uns arbeiten einfach gerne mit Markenqualität aus dem Profi-Sektor. Hersteller wie Makita, Husqvarna, Dolmar oder Stihl bringen viele Jahre voller Erfahrungen und Knowhow ins Spiel und so kann man sich hier beim Kauf stets sicher sein, dass man qualitativ nicht enttäuscht wird.

Ob es wirklich nötig ist, vom Einsteiger-Modell in den Profi-Sektor zu wechseln? Das ist einfach eine Frage des Budgets. Pauschal würde ich sagen: Wer es sich leisten kann, der greift hier zu. Wer auf der anderen Seite sparen muss, der schaut sich in den Kategorien Benzin-Hochentaster, Elektro-Hochentaster sowie Akku-Hochentaster um – dort sind zahlreiche günstige Modelle im Test zu finden.

Der Porsche in der Baumkrone: Husqvarna Hochentaster

Husqvarna Hochentaster 525 PT 5 S
  • 525PT5S Hochentaster für Profis mit Teleskopschaft für höchste Reichweite
  • Ergonomie, gute Balance und hohe Manövrierfähigkeit
  • Der X-Torq Motor bietet ein hohes Drehmoment über einen breiten Drehzahlbereich und das bei...
  • Länge (ausgefahren, inklusive Schneidausrüstung) : 402 cm
  • Robustes Magnesium-Kupplungsgehäuse für den professionellen Einsatz, für eine lange Lebensdauer

Leistungsstark: Der Dolmar Hochentaster verspricht Effizienz

Profi-Astsäge im Check: Makita Hochentaster Benzin

Makita EY2650H25H Benzin-Hochentaster 0,77 kW
  • Original Makita-Qualität, langlebig und robust
  • Zubehör: Sägeschiene, Sägekette, Schieneschutz, Werkzeugset, Öl 80 ml, Schultergurt,...
  • Gewicht 7,2 kg
  • Arbeitshöhe: 2,70 - 3,92 m
  • Schienenlänge: 25,5 cm

Marken-Power für den Garten mit den Stihl Hochentastern

Letzte Aktualisierung am 21.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API